Karriere

KEM-ManagerIn (20 Wochenstunden) gesucht!

Das Förderprogramm „KEM – Klima- und Energiemodellregion“ initiiert vom Klima- und Energiefonds trägt zur Erfüllung der Ziele des integrierten nationalen Energie- und Klimaplans sowie der Nationalen Österreichischen Anpassungsstrategie bei. Das Förderprogramm gibt Regionen und Gemeinden die Möglichkeit natürliche Ressourcen besser zu nutzen, Energieeinsparungspotentiale auszuschöpfen und das nachhaltige Wirtschaften in der Region voranzutreiben.

Als KEM-ManagerIn unterstützen Sie ab 01.04.2023 die KEM Murraum Leoben, bestehend aus der Stadtgemeinde Leoben (Lead im Projekt), den Marktgemeinden Niklasdorf, St. Michael in der Obersteiermark und der Gemeinde St. Stefan ob Leoben bei der Umsetzung des Projektes.

Zu Ihrem Aufgabengebiet zählen:

  • Erhebung, Darstellung und Bewertung von regionalen Potenzialen zur Substitution fossiler Energieträger durch erneuerbare Energieträger im Bereich Wärme, Strom und Mobilität
  • Initiierung, Koordinierung und Umsetzung von Projekten zur Steigerung der Energieeffizienz und die Umsetzung definierter Maßnahmen aus dem Umsetzungskonzept in der Region gemeinsam mit den Gemeinden
  • Projektmanagement und Planung weiterer Umsetzungsprojekte (außerhalb des Konzeptes), die eine Kontinuität des Einsatzes erneuerbarer Energieträger sicherstellen
  • Erstellen von Förderanträgen und Akquisition neuer Fördermöglichkeiten
  • Öffentlichkeitsarbeit zur Bewusstseinsbildung sowie zur Verbreitung der Projektergebnisse
  • Durchführung von Vernetzungsworkshops und Informationsveranstaltungen für die Bevölkerung, Betriebe und öffentliche Stakeholder in Bezug auf die Schwerpunktsetzung der KEM-Region
  • Teilnahme an Schulungs- und Vernetzungstreffen der Klima- und Energiemodellregionen
  • Zusammenarbeit mit Politik, Verwaltung und lokalen Stakeholdern im Klima- und Energiebereich

Erwartet werden:

  • ein Abschluss einer berufsbildenden höheren technischen Schule mit Schwerpunkt Energiewirtschaft oder eine akademische Ausbildung in den Bereichen Klima und Energie, Energietechnik, Energieverbundsystemen
  • Erfahrung im Projektmanagement
  • hohe Präsentations- und Kommunikationsfähigkeiten
  • Hands-on-Mentalität sowie eine selbstständige und eigenverantwortliche Aufgabenausführung
  • ein Einblick in die österreichische Förderlandschaft ist von Vorteil
  • Kenntnisse über die Region und Erfahrungen mit Politik und öffentlicher Verwaltung auf Gemeindeebene sind ebenfalls von Vorteil

Wir bieten Ihnen eine spannende und abwechslungsreiche Tätigkeit im Ausmaß von 20 Wochenstunden und freuen uns auf Ihre Bewerbung. Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen inklusive Lebenslauf und entsprechenden Zeugnissen bis spätestens 11.12.2022 (einlangend) an burgsteiner@kampus.at.

Die Entlohnung erfolgt lt. KV für Information und Consulting, Verwendungsgruppe IV, ab Euro 2.513,49 brutto monatlich auf Basis einer Vollzeitbeschäftigung, eine Überzahlung ist abhängig von den Vordienstzeiten möglich. Beginn des Dienstverhältnisses: 01.04.2023, Dienstort: Leoben, Homeofficemöglichkeit.